2017-2019

Regensbergstrasse
Boppelsen

1 Terrassenhaus
1 Mehrfamilienhaus
9 Wohneinheiten
Minergie-Standard

 

Das Bauprojekt sieht ein Terrassenhaus auf dem westlichen Teil und ein Mehrfamilienhaus auf dem östlichen Teil des Grundstückes vor. Beide Gebäude sollen sich möglichst gut ins bestehende Terrain integrieren. Insgesamt sind 9 Wohneinheiten geplant mit einer gemeinsamen Tiefgarage mit 16 Parkplätzen. Der Zugang zu den Häuser erfolgt von der Regensbergstrasse im Bereich der Tiefgarageneinfahrt, die zwischen den beiden Häusern angeordnet ist. Für die Besucher stehen zwei Parkplätze in der Einfahrt und ein Aussenparkplatz an der Sonnhaldenstrasse zur Verfügung. Das Terrassenhaus mit 3 Wohneinheiten ist möglichst hoch an der nordwestlichen Parzellengrenze platziert. Es umfasst zwei 4½-Zimmer Terrassenwohnungen und eine 5½-Zimmer Terrassenwohnung. Das Mehrfamilienhaus mit 6 Wohnungen ist unter Berücksichtigung der erlaubten Gebäudehöhe und des nordseitigen Mehrlängenzuschlages an der Regensbergstrasse liegend in einem Abstand von 7m zum Terrassenhaus positioniert. Es verfügt über zwei 4½-Zimmer Erdgeschosswohnungen, zwei 3½-Zimmer Obergeschosswohnungen und zwei 3½-Zimmer Dachwohnungen. Die maximal erlaubte BGF von 2‘012m² x 0.45 = 905.4m² wird ausgeschöpft (Dach/Untergeschoss nicht angerechnet). Die Materialisierung mit hellgrau verputzten Aussenwände in Kombination mit hinterlüfteten Fassadenverkleidungen aus horizontalen Holzlatten passt sich der vorhandenen Dorfarchitektur an und verleiht den beiden Häusern ein einheitliches Erscheinungsbild. Eine begrünte Stützwand entlang der Regensbergstrasse schützt das Mehrfamilienhaus vor Strassenlärm und ermöglicht einen grosszügigen privaten Gartenbereich für die Erdgeschosswohnungen. Im 1.Obergeschoss ist der Grundriss akustisch optimiert, um die Schallschutzanforderungen einhalten zu können.

 

Projektteam:   M. Haldimann