2007

Obstbaumstrasse

Dietikon

15 Mietwohnungen

Auf einer schmalen Parzelle an der Obstbaumstrasse, direkt hinter der Badenerstrasse entstand ein Wohnhaus mit 13 Wohnungen sowie ein Zweifamilienhaus. Die neue Überbauung übernimmt mit den beiden unterschiedlichen Volumen die differenzierte Massstäblichkeit der umliegenden Häuser, bestehend aus älteren Villen und neueren Mehrfamilienhäusern.  Dank der gemeinsamen Tiefgarage entsteht ein grosszügiger, schöner Garten mit Spielplatz. Eine Oase in der Nähe der stark befahrenen Badenerstrasse. Der Zugangsweg zum Haus auf der Nordseite ist durch den Bau der gedeckten Tiefgaragenrampe klar vom Garten getrennt. Im Mehrfamilienhaus gibt es je vier 2½, 3½ und 4½ Zimmer-Wohnungen sowie eine grosszügige 4½ Zimmer-Attikawohnung mit grosser Terrasse. Sämtliche Wohnräume sind zum Garten und zur Sonne hin ausgerichtet und erweitern sich auf einen gedeckten Balkon oder Sitzplatz. Durch die Lage der Wohnzimmer mit ihren Sitzplätzen oder Balkonen auf drei verschiedenen Hausseiten wird den Bewohnern ein hoher Grad an Privatheit gewährt. Die Schlaf- und Kinderzimmer sind hingegen mehrheitlich auf der von der Strasse abgewandten Nordostseite des Hauses angeordnet. Das separate Zweifamilienhaus ist durch den Bau der Tiefgaragenrampe mit dem grossen Haus verbunden. Es besteht aus einer 1½ - und einer 2½ Zimmer-Wohnung. Beide Wohnungen sind grosszügig und loftähnlich geplant. Auch hier erweitern sich die Wohnungen mit einen gedeckten Sitzplatz resp. Balkon zum Garten hin. Die 2½ Zimmerwohnung ist über zwei Stockwerke konzipiert und verfügt zusätzlich über eine Dachterrasse.

 

Projektteam:   C. Wolf Kloter, B. Riedle, J. Zahner

Plan Obstbaumstrasse Dietikon