2005

Flurweg

Wettingen

14 Eigentumswohnungen

Der Architekt der letzten Etappe einer Arealüberbauung im Zentrum wurde über einen Studienwettbewerb ermittelt. Aus städtebaulichen Überlegungen wurde auf ein Vollgeschoss verzichtet, dadurch wird ein Übergang zur Zone der bestehenden Einfamilienhäuser auf der Südostseite erreicht. Das spitzwinklige Mehrfamilienhaus schliesst den Hofraum und bildet mit den bestehenden Gebäuden der Arealüberbauung einen offenen Blockrand. Eine durchgehende Balkonschicht mit Nischen und Brüstungsbändern erzeugt den privaten Aussenraum der Wohnungen und betont die charakteristische Ecksituation des Baues.

 

Projektteam: N. Prohic, P. Sommerhalder, S. Barabino, Schindler, Weber, Bircher

Plan Flurweg Wettingen