2014

Allmendstrasse

Turgi

14 Eigentumswohnungen
42 Mietwohnungen

Minergie-Standard

An der Allmendstrasse in Turgi entstanden 14 Eigentums- und 42 Mietwohnungen in vier parallel liegenden Mehrfamilienhäusern. Die ruhigen und sonnigen 3½- bis 5½- Zimmer Eigentumswohnungen sind im Gebäude an der Allmendstrasse 11 angeordnet, das durch das davorliegende Haus von den Emmissionen an der Landstrasse abgeschirmt wird. Im Haus Allmendstrasse 17 mit 2½- und 3½- Zimmer Mietwohnungen sind die Zimmer alle von der Strasse abgewandt nach Südwesten ausgerichtet. Der durchgehende Wohnraum mit beidseitigem Balkon gewährt Ausblicke ins Limmattal sowie zum Siedlungshof und zum Wald. Durch die kluge Grundrissdisposition entstehen ruhige und sonnige Wohnungen mit praktischen Raumzonierungen. Ein Fussweg führt von der Bushaltestelle „Wil“ an den neuen Häusern vorbei zur Allmendstrasse. Bei den Abzweigungen zu den Hauseingängen weitet sich der Weg jeweils zu einem kleinen Platz mit insgesamt drei Velounterständen aus. Zwischen den vier parallel gestellten Mehrfamilienhäusern ergeben sich grosszügige Höfe mit von Hecken geschützten Sitzplätzen der Erdgeschosswohnungen, grosszügigen Spiel- und Begegnungsflächen, Hauszugangswegen und einer grünen Schutzschicht, die diese halbprivate Zone von den Schlafzimmern abtrennt.

 

Projektteam: C. Wolf Kloter, L. Püntener, B. Boss, T. Bättig, S. Hagenunger

Plan Allmendstrasse Turgi